A+ A A-

Check Liste

Tipps und Tricks für ein korrektes Setup, denn hier liegt die Quelle allen Übels.

In der vergangenen Ausgabe haben wir uns dem Thema „korrektes Ausrichten“ gewidmet. Hand in Hand damit geht es nun direkt ins Setup, denn das ist wohl die wichtigste Position für einen erfolgreichen Schlag – viele Fehler im Schwung haben hier meist ihren Ursprung.

Nehmen Sie sich also die Zeit und üben Sie dieses auf der Driving Range. Im Idealfall mit einem Partner, der Ihre Positionen überprüft. Sehr hilfreich ist auch das Aufnehmen des eigenen Setups und Schwungs z. B. per Handy – denn da werden plötzlich Dinge sichtbar, die Sie vorher nie für möglich gehalten hätten. Wetten?!

SETUP RICHTIG: Arme hängen locker, die Verlängerung der Arme zeigt knapp vor die Fußspitzen; Gürtelschnalle und Augenlinie zeigen in Richtung Boden; beide Füße befinden sich komplett am Boden; nur leichtes Einknicken der Knie

 

Ballposition Driver: Gegenüber der Innenseite des linken Schuhs, die Beine stehen etwas weiter als schulterbreit; Schaft leicht nach hinten gelehnt, das heißt, die Hände befinden sich leicht hinter dem Ball

www.golftime.de

 

 

 

 

Copyright Schuster & Lubenau GbR