A+ A A-

Seitenwahl

Diese Situation werden Sie sicherlich kennen: Sie stehen am Abschlag eines der schwierigsten Löcher Ihres Heimatclubs, blicken das Fairway hinab und sehen einen Bunker, der sich direkt in der Landezone Ihres anvisierten Drives befindet. 

Sie kalkulieren einen möglichen Fade oder einen passablen Draw ein – doch der Bunker und/oder angrenzendes Aus bleiben die große Gefahr. Anstatt zu hoffen, dass Sie mit einem perfekt ausgeführten Musterschlag das Hindernis überwinden, gibt es eine viel bessere Möglichkeit, den Problemen von vorneherein zu entgehen: Fast täglich kann ich bei meiner Arbeit feststellen, dass Amateure, ohne groß zu überlegen, in der Mitte der Teebox aufteen, und dann versuchen, ihren Ball Mitte Fairway zu platzieren – ohne darauf zu achten, wo die Fallen des jeweiligen Lochs lauern. Dabei ist es viel einfacher, offensichtlichen Problemen durch richtiges Aufteen aus dem Weg zu gehen. 

Versuchen Sie diesen Trick: Teen Sie Ihren Ball auf der Seite auf, auf der die Gefahr eines Hindernisses lauert. Wenn Sie von der Fairway-Seite den Ball spielen, auf dessen Seite Probleme warten, dann können Sie von diesem Hindernis wegspielen. Wer dagegen nicht darauf achtet und seinen Ball wie gewohnt von der Mitte der Teebox abschlägt, der spielt oft direkt auf das Hindernis zu. Nur selten sieht man Spieler, die beim Abschlag wirklich alle Vorteile ausschöpfen. Beobachten Sie die Topstars der Welt: Sie wenden bei jeder Teebox jeden Trick an, um einem möglichen Hindernis aus dem Weg zu gehen.

 

www.golftime.de

 

 

 

 

Copyright Schuster & Lubenau GbR